Der Chor, und vor allem der für Männer, ist ein klassische deutsche Einrichtung. Gesangsvereine stehen wie kaum etwas anderes für die Tradition des Deutschen. Da mag man glauben, dass Gesangsvereine und Chöre für junge Menschen etwas angestaubt und wenig interessant sind. Dem ist aber nicht so: Jugendchöre gibt es in fast allem großen Städten, in vielen kleineren Gemeinden und in allen Bundesländern.

Die größte Organisation ist dabei die deutsche Chorjugend, die bundesweit 160.000 Mitglieder hat. Diese singen regelmäßig in über 4500 Chören, die wiederum in den 9 Landesverbänden organisiert sind. Die Deutsche Chorjugend ist Teil des deutschen Chorverbandes.

Die Jugendchöre wollen vor allem:

  • musikalisch-kulturelle Bildung betreiben
  • Jugendliche erreichen
  • ehrenamtliches Engagement fördern
  • internationalen Austausch organisieren

Während die Bundes- und Landesverbände vor allem Rahmenbedingungen schaffen, sind es die Chöre in den einzelnen Städten und Gemeinden, die die Hauptarbeit leisten. In manchen Ländern ist zwar die Jugendarbeit in den Chorverband organisiert, vor Ort aber werden meistens getrennte Jugendchöre angeboten.

Attraktiv sind Chöre vor allem für Jugendliche, weil man hier Singen lernen kann und in einer Gemeinschaft ist. Längst werden hier nicht mehr nur alte deutsche Volkslieder geträllert, sondern A-Capella-Stücke einstudiert und Lieder berühmter Musicals auf die Bühne gebracht.

Ausserdem kann man sich auch weiterbilden lassen, zum Beispiel zum Chorleiter. Hier lernt man nicht nur dirigieren sondern auch, wie man Menschen führt und motiviert, wie man einen Chor managt und sogar wie man die Finanzen überwacht. Solche Dinge können Jugendliche natürlich später im Berufsleben hervorragend verwenden.

Wer es noch professioneller möchte, kann sich dann zum Deutschen Jugendkammerchor hoch singen. Dieser ist offen für Sänger zwischen 16 und 27 Jahren und gilt als der deutsche Jugendchor der Spitzenklasse. Wer hier singt, ist oft auch an einer Musikhochschule eingeschrieben. Sechs bis acht Mal im Jahr kommt man dann zusammen und erarbeitet Werke, die dann vor großem Publikum aufgeführt werden. Einige Konzerte werden sogar aufgenommen und als CD verkauft.