Chormusik ist ein Quell der Freude, soll einmal ein Dirigent gesagt haben. In der Tat macht Singen im Chor zumindest ungeheuren Spaß. Wir teilen diese Freude und wollen mit diesen Seiten einige Informationen vor allem über Jugendchöre geben.

Man sagt ja jungen Menschen heute nach, dass sie sich nicht mehr ehrenamtlich engagieren und keinen Sinn für die eigene Kultur haben. Die Mitgliederzahlen der deutschen Jugendchöre sprechen eine andere Sprache: über 160.000 junge Menschen sind Mitglieder in Jugendchören, und man kann sogar noch von einer “Dunkelziffer” sprechen – Chöre, die nicht in Verbänden organisiert sind und somit keine Zahlen melden.

Jugendchöre pflegen sowohl das deutsche Liedgut als auch das Gemeinschaftsgefühl, ohne dabei aber altmodisch zu sein. Fast jeder Chor hat heute, solange er nicht auf bestimmte Epochen oder Gesangsstile festgelegt ist, auch moderne Popmusik im Repertoire. Auf unseren Internetseiten haben wir sogar einige Chöre unter die Lupe genommen und geschaut, welche Songs bei ihnen am beliebtesten sind.

Wir wollen aber auch auf Gesangswettbewerbe eingehen. Das Jugendchöre sich nicht verstecken müssen wenn es um Leistung geht, hat ein Wettbewerb des WDR gezeigt. Hier hat ein Jugendchor die gesamte Konkurrenz der Erwachsenen und Profis ausgestochen. Es gibt sogar internationale Ranglisten, allerdings haben deutsche Chöre da noch einigen Aufholbedarf: Der beste ist derzeit auf Platz 47.

Wir möchten mit diesen Seiten vor allem das Interesse an Jugendchören wecken. Man kann in diesen Chören nicht nur singen lernen sonder trifft vor allem auch Gleichgesinnte und kann neue Freunde finden. Wer noch ernsthafter an die Sache herangeht, kann sogar eine Ausbildung zum Chorleiter machen.